TRANSFORMATIONSRECHNER

Mit unserem Transformationsrechner können Sie Ihre Projekte georeferenzieren oder auch verschiedene Projekte zusammenführen.

In den unten aufgeführten Tutorials erklären wir Ihnen, wie Sie unseren Transformationsrechner für Ihre Zwecke einsetzen können. Natürlich lernen Sie dabei am schnellsten, wenn Sie direkt im Programm arbeiten.

TRANSFORMATIONSRECHNER – EINE ÜBERSICHT

Bevor Sie den Transformationsrechner zum ersten mal nutzen,  möchten wir Ihnen zunächst einen Überblick darüber geben, was dieses Modul für Sie bereit hält.

GEOREFERENZIERUNG

Sie können in nur einem Schritt ein komplettes Projekt bzw. eine Punktwolke
von beliebigen Laserscannern oder auch aus der Befliegung mit Drohnen
in ein gewünschtes Koordinatensystem, z.B. ein Tachymetersystem oder ein
anderes Punktwolkensystem, überführen. Des Weiteren, ist eine Berechnung eines zusätzlichen Maßstabunterschiedes möglich. Der Maßstab kann bei einem erneuten Import eines Scanprojektes berücksichtigt werden.

ZWEI PROJEKTE VERBINDEN (REGISTRIEREN)

Projekte bzw. Punktwolken zusammenführen: Über die Georeferenzierung werden mindestens vier bekannte Referenzpunkte, z. B. aus GPS- oder Tachymetermessungen, in der Punktwolke gemessenen 3D-Punkten zugeordnet.
Projekte lassen sich mit PointCab Origins aber auch ohne Georeferenzierung zusammenführen, wenn ihre Punktwolken überlappen. In jedem Projekt sind dann die gleichen Referenzpunkte auszuwählen.

EINZELNE SCANS AUSRICHTEN

Manchmal fallen Fehler in einem Projekt erst auf, nachdem es schon registriert und bearbeitet wurde. Diese Fehler verfälschen die Genauigkeit, egal ob das Endprodukt ein 2D-Plan oder ein 3D-Modell ist. Ein Beispiel für einen solchen Fehler sind falsch ausgerichtete Scans. In unserem Tutorial zeigen wir Ihnen, wie Sie einzelne Scans ausrichten können, ohne den Registrierungsprozess von vorne zu beginnen.